Osserkirta 2012 - Bayerischer Wald Verein Sektion Lam e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Osserkirta 2012

Das war!

Bayerisch – Böhmische Kirchweihfeier am Hausberg des Lamer Winkels

Alljährlich am ersten Sonntag im August treffen sich viele Wanderer von beiden Seiten des Ossers zum traditionellen Osserkirta. Das Wetter zeigte sich von der schönsten Seite und trug einen wesentlichen Beitrag zum Gelingen dieses Festes.
So marschierten bereits die ersten Wanderer um 08:30 von Lambach aus zum Hausberg des Lamer Winkels, die Führung hierfür übernahm Mathias Seidl jun. Für alle denen die gesamte Wegstrecke zu anstrengend war wurde auch um 09:00 Uhr ab Lambach ein Fahrdienst bis zum Hauptwanderweg angeboten. Viele erklimmten bereits auch schon in den Morgenstunden das Schutzhaus, wo die Wirtsleute zum Weißwurstfrühstück einluden.
Auch für einige tschechische Freunde ist es zur Tradition geworden und kamen zur kirchlichen wie weltlichen Feier. Um 11:00 versammelten sich die Gläubigen zum Gottesdienst bei der Künischen Kapelle zwischen Kleinem und Großem Osser, welcher von Ruhestandspfarrer aus Lambach, Norbert Bachus, zelebriert wurde. Die musikalische Begleitung mit Gesang übernahm der Lamer Winkel Viergesang. Zu Beginn begrüßte der Vorstand des Bayerischen Waldvereins der Sektion Lam, Hubert Falkner, alle Teilnehmer, ebenfalls aus Tschechien, recht herzlich. Sein besondere Gruß und Dank galt Pfarrer Norbert Bachus, der seit Jahren die Feier der Gottesdienst zum Osserkirta gestaltet.

Der Geistliche brachte seine Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement sowie die Erhaltung der Osserkapelle an die Mitglider der Waldvereins-Sektion Lam zum Ausdruck, er betonte, dass dies nicht alles selbstverständlich sei. In seinen Worten bei der Predigt wies er besonders auf den Wert des Sonntags hin, dass dieser Tag sich von den anderen der Woche abheben soll und dass man dabei zur Ruhe und Besinnung kommen soll und nicht nur mit Terminen vollpacken .Außerdem ging der geistliche auf das Tagesevangelium ein, in dem Jesus erneut im Mittelpunkt steht und das wahre Brot des Lebens ist.
Als Kommunionmeditation wurde das Ossergebet, verfasst von Pfarrer Norbert Bachus abwechselnd in der deutschen und tschechischen Sprache vorgetragen. Vor dem Segensgebt dankte Pfarrer Bachus allen für die andächtige Mitfeier und dem Lamer Winkel Viergesang. Nach dem gemeinsam gesungenen Schlusslied „Großer Gott wir loben dich“ schloss sich die weltliche Feier am Gipfel des Großen Ossers an.

Für die musikalische Unterhaltung am Osserschutzhaus sorgte die Blasmusikgruppe „de verkeadn“ aus Regensburg. Das schöne Wetter veranlasste die Besucher zu verweilen, und diese erhielten außer Speis und Trank zudem noch einen musikalischen Genuss. Dieser zünftige Osserkirta dauerte noch lange bis in die Abendstunden hinein.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü