- Bayerischer Wald Verein Sektion Lam e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Osser

Osserschutzhaus auf sektionseigenem Boden
(aus der Festschrift 100 Jahre Osserschutzhaus)

Der bereits verstorbene und ehemalige 1. Vorsitzende der Sektion Lam im Bayer. Waldverein, Gutsbesitzer Albert Willmann, schenkte den Ossergipfel seiner Heimatsektion Lam.
Das Schutzhaus der Waldvereinssektion Lam auf dem Osser, das bisher auf einem Grundstück ihres 1. Vorsitzenden, des Gutsbesitzers Albert Willmann in Lambach stand.

Am 21. August 1961 erfolgte die Vermessung der vorher abgesteckten Fläche durch das Vermessungsamt Cham. Die Vermessung selbst war in dem felsigen Gelände keine leichte Arbeit. Mancher Schweißtropfen der Beteiligten ist an diesem heißen Tage auf dem Gneisbrocken des Ossergipfels verdunstet. Durch den Notar in Kötzting wurde die Messungsanerkennung am 3.5.1962 beurkundet und somit der Besitz der Sektion Lam im Bayer. Waldverein mit der Haus-Nr. 190 Lam - Osserschutzhaus - mit 1,51 Tagwerk ausgewiesen. Die Eintragung ins Grundbuch wurde beim Amtsgericht Neukircher Blut vollzogen. Diese Tatsache ist in der Geschichte des Vereins ein wichtiger Meilenstein.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü